peru-fahne-016-wehend-animiert-transparent-019x025_flaggenbilder.de.gif von flaggenbilder.de deutschland-fahne-016-wehend-animiert-transparent-017x025_flaggenbilder.de.gif von flaggenbilder.de

Besuch 2014 - Pater Antonio in Villingen

Seit 28 Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen der Münsterpfarrei und der peruanischen katholischen Gemeinde San Pedro y San Pablo in Ocongate. Die persönliche Begegnung ist den Gemeinden sehr wichtig. Ein Austausch, um die Beziehungen wachsen zu lassen und sich selbst aus erster Hand ein Bild vom Leben in der Partnergemeinde machen zu können. Ende September war es wieder so weit, und Pater Antonio, der Gemeindepfarrer und Leiter der peruanischen Partnergemeinde, konnte nach drei Jahren Pause wieder in Villingen empfangen werden.

Am Sonntag 28.09. zelebrierte Antonio die Heilige Messe im Münster mit. Am Ende des Gottesdienstes wendete er sich an die Besucher, drückte seine Dankbarkeit und Freude über die Partnerschaft aus, und berichtete gerührt von seinen ersten Besuchen in Villingen, der tollen Landschaft und Gastfreundlichkeit.

Nach dem Gottesdienst hatten alle Besucher die Möglichkeit Pater Antonio im Münsterstüble kennen zu lernen. Dort berichtete er  in lockerer Runde über seine Arbeit. Viele Fragen wurden ihm gestellt, die er gelassen und mit einer freundlichen und sehr offenen Art beantwortete. So berichtete er über die Arbeit im Speisesaal "comedor", den die Gemeinde in Ocongate betreibt, und den die Münsterpfarrei unterstützt. Durch die finanzielle Hilfe kann vielen Schülern ein Essen angeboten, Kindern die zuvor vor Hunger und Erschöpfung im Unterricht eingeschlafen sind.
Ebenso berichtete Pater Antonio von den errichteten Gewächshäusern, die unter anderem dank einer großzügigen privaten Einzelspende aus der Münstergemeinde gebaut werden konnten, und die den Anbau einer breiten Palette von Gemüse ermöglichen. Das Gewächshaus soll die Gemüseversorgung des Speisesaals verbessern und ein weiteres Gewächshaus dient zu Ausbildungs- und Versorgungszwecken am Rande des Hauptortes.

Dank der Organisation des Perukreises konnte wieder ein abwechslungsreiches Programm für Pater Antonio auf die Beine gestellt werden, und beide Seiten werden noch lange von den schönen Erfahrungen und Erlebnissen zehren.

Bericht von Sarah Schuhbauer

 


im Münsterstüble

 

 

 
auf dem Lindenberg 

 
Pfarrer Fischer, Pater Antonio und Schwester Sigrun

 
Pater Antonio mit Mitgliedern des Perukreises